Über unsFalldokumentationenBerichteAktuellesMedienUns unterstützenLinks
 

Regionale Beobachtungsstellen für Asyl- und Ausländerrecht

Die Schweizerische Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht arbeitet eng mit den regionalen Beobachtungsstellen zusammen, die in der Romandie, der Deutschschweiz und im Tessin konkrete Fälle dokumentieren.

 

Die verschiedenen Beobachtungsstellen wurden in der Folge der Abstimmung vom 24. September 2006 gebildet, nachdem die Verschärfung des Asylgesetzes und das neue Ausländergesetz angenommen worden waren. Ziel der Beobachtungsstellen ist es, mit der Dokumentation von Fällen aufzuzeigen, was diese Gesetzesverschärfungen für Folgen hatten.

 

Das Observatoire Romand mit Sitz in Genf, die Beobachtungsstelle Ostschweiz mit Sitz in St. Gallen und das Osservatorio Ticino mit Sitz in Lugano arbeiten mit Organisationen in ihren Regionen zusammen, sie recherchieren konkrete Fälle und stellen sie für die Öffentlichkeit zur Verfügung. 

 

 

Adressen:

 

Observatoire romand du droit d'asile et des étrangers

Case postale 270

1211 Genève 8

Tel.: 022 310 57 30

Email: info@odae-romand.ch  

www.odae-romand.ch 

Zuständig: Mariana Duarte

 

Beobachtungsstelle für Asyl und Ausländerrecht Ostschweiz

Fidesstrasse 1

9000 St. Gallen

Tel.: 071 244 68 09

Email: ostschweiz@beobachtungsstelle.ch

www.beobachtungsstelle-rds.ch

Zuständig: Annette Bossart

Über unsFalldokumentationenBerichteAktuellesMedienUns unterstützenLinks